Teneriffa lohnt sich für eine Motorradtour

Ausgestattet mit einer guten Motorrad Versicherung reisen viele Biker nicht nur in Deutschland herum, sondern unternehmen auch Trips, teils mit ihrem vertrauten Motorrad, auch in andere europäische Länder. Ein Geheimtipp für Motorradfahrer ist sicherlich die Kanareninsel Teneriffa. Ein Motorrad kann man sich dort leihen. Das ist überhaupt kein Problem. Es genügt der Nachweis der Versicherung und dass man einen Führerschein fürs Motorrad hat. Teneriffa bietet den Motorradtouristen dabei einiges an Attraktionen und Besonderheiten. Natürlich kann man nur am Strand herumfahren. Doch auch eine Tour hoch oben in die Berge hin zu den Vulkanen lohnt sich. Mehr als 2000 Höhenmeter müssen dafür überwunden werden. Doch auf den gut ausgebauten Straßen in Teneriffa ist das überhaupt kein Problem.

Foto: magicpen  / pixelio.de
Foto: magicpen / pixelio.de

Mehr lesen

Mit dem Motorrad unterwegs auf Teneriffa

Wer gerne Motorrad fährt, der weiß, dass es natürlich am schönsten ist, wenn man dort fährt, wo man sich nicht so gut auskennt. Denn es ist schon ein Erlebnis für sich um die Kurve zu fahren und nicht zu wissen, was dahinter ist. Eine gute Motorrad Versicherung sollte jedoch abgeschlossen worden sein. Gerade im Ausland spielt dies eine große Rolle. Auch wenn man sich dazu entschließt auf den Kanaren mit dem Motorrad unterwegs zu sein. Das ist durchaus möglich, denn man kann sich dort ohne Probleme mit einem Motorrad fahren kann – auch ohne internationalen Führerschein. Denn die Kanaren zählen zu Europa und damit ist es für Europäer einfach sich hier frei zu bewegen. Eine besonders schöne Insel der Kanaren und ein lohnenswertes Ziel für Motorradreisen ist Teneriffa.

Foto: Michael Lorenzet  / pixelio.de
Foto: Michael Lorenzet / pixelio.de

Mehr lesen

Ungarn: Auto fahren und versichern

Ungarn hat eine Promillegrenze von 0,0. Das schließt dies eigentlich als Unfallursache Nummer 1 aus. Doch Ungarn hat auf Europa und die Welt gesehen eine ganze Reihe von Unfalltoten im Straßenverkehr. Die Günstigste Autoversicherung sollte man sich aber auch in Ungarn nicht unbedingt suchen. Die Bestückung mit Haftpflicht ist schon einmal aus dem Grund regelrecht eine Pflicht, weil ansonsten kein Auto angemeldet werden kann. Dazu kommt, dass die Policen in der Regel auch einige Einschränkungen haben. Die Höhe der Policen kann variieren. Und es sind auch teils Einschränkungen zu befürchten. Dies trifft vor allem auf den Schadenersatz vor, der zu erwarten ist. Darüber sollten sich Urlauber, die in Ungarn unterwegs sind, immer wieder im Klaren sein.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Mehr lesen

Autoversicherungen in Ungarn

Wer eine der günstigen Autoversicherung in Ungarn sucht, der sucht lang. Denn die Günstigste Autoversicherung bringt auch in Ungarn nichts, wenn man nicht eine entsprechend höhere Deckung hat. Und die sollte man in Ungarn unbedingt haben. Denn Verkehrsunfälle gehören in diesem osteuropäischen Land zu den hauptsächlichen Todesursachen. Dabei ist in Ungarn nicht der Fahrer, sondern das Auto versichert. Es ist nicht selten, dass die Policen Einschränkungen beinhalten. Und die Höhe der Prämie ist abhängig vom Alter des Fahrers, vom Geschlecht und des Familienstandes. So unähnlich sind sich die Autoversicherungen in Ungarn und Deutschland gar nicht. Um ein Auto in Ungarn registrieren zu lassen, ist es nötig dass eine Haftpflicht abgeschlossen wird. Und wer in Ungarn als Urlauber unterwegs ist mit dem Auto, der muss auch irgendwie nachweisen, dass er eine Versicherung hat.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Mehr lesen

Finanzamt und Autoversicherung

Viele Verbraucher setzen beim Finanzamt nicht das ab, was sie eigentlich könnten. Hierzu gehört in vielen Fällen auch die Autoversicherung. Doch ob nun eine Online Autoversicherung abgeschlossen wurde oder eine Autoversicherung in einer Filiale – die Kosten für den Haftpflichtteil jedenfalls kann beim Finanzamt geltend gemacht werden. Einzutragen ist dieser Kostenpunkt aus der Beitragsrechnung in Zeile 50 der Vorsorgeaufwendungen. Allerdings ist nicht gesagt, dass die Angabe darüber auch gleichzeitig bedeutet, dass der Verbraucher eine riesige Erstattung durchs Finanzamt bekommen wird. Abhängig ist dies von vielen anderen Faktoren. Hierzu gehört vor allem, dass auch andere Kostenpunkte eine entsprechende Summe ausweisen und bereits gezahlte Steuern höher sind, als das was man eigentlich erstatten muss.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Mehr lesen

Autoversicherung bei der Steuer absetzen?

Was: Mit der Autoversicherung kann man die Steuern senken? Ja, durchaus. Vielen Verbrauchern ist das gar nicht bewusst. Denn in der Steuererklärung kann man zumindest die Höhe der Haftpflicht angegeben und diese Höhe dann beim Finanzamt als Ausgabe geltend machen. Wer selbstständig ist, der kann sogar auch noch auf andere Weise seine Steuerlast senken. Und zwar ebenfalls durch die Angabe der Haftpflicht und auch durch Fahrtkosten. Zusätzlich können Selbstständige auch die Kaskobeiträge angeben beim Finanzamt. Und wer als Angestellter arbeitet, der kann auch die Kosten für die Kfz-Haftpflichtversicherung als Vorsorgeaufwand absetzen. Die Voraussetzung dafür ist aber, dass man selbst auch Versicherungsnehmer ist. Die Höhe der Aufwendungen müssen dann im Feld Zeile 50 der Anlage Vorsorgeaufwand angegeben werden in der Steuererklärung. Der Nachweis darüber kann über die Beitragsrechnung erbracht werden. Ob es sich hier um eine Online Autoversicherung handelt oder um eine in der Filiale abgeschlossene Versicherung ist völlig egal.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Mehr lesen

Wann nach Dubai reisen?

Dubai Reisen werden immer beliebter, müssen aber auch gut geplant werden. Dies hat vor allem etwas mit den Temperaturen und der Luftfeuchte zu tun, die in diesem Emirat herrschen. Beeinflusst wird das Wetter von der Wüste und auch vom Persischen Golf. Die Monate Mai bis Oktober gelten auch Hochsaison. Dann kommen die meisten Gäste ins Land. Dann herrscht in Dubai aber auch in den Straßenschluchten eine Temperatur von bis zu 35 °C oder sogar darüber. Eine ganze Reihe von Urlauber verträgt diese Temperatur und die dazu herrschende Luftfeuchte von bis zu 80 Prozent nicht so gut. Aus diesem Grund ist es besser, wenn Menschen mit Kreislaufproblemen in der Zeit von Dezember bis März verreisen. Auch der April ist noch angenehm.

Foto: Rainer Prautsch  / pixelio.de
Foto: Rainer Prautsch / pixelio.de

Mehr lesen

Wann nach Dubai reisen?

Wer Dubai Reisen plant, der muss einiges beachten. Grund dafür ist, dass die Zeiten, in denen man nach Dubai reisen kann, recht unterschiedlich geprägt sind – auch wenn Dubai ein Land ist, das man das ganze Jahr über besuchen kann. Das heißt Reisen nach Dubai sind das ganze Jahr über lohnenswert und möglich. Und das Wetter für Dubai darzustellen ist auch relativ leicht. Denn im Prinzip gibt es in Dubai nur 2 Jahreszeiten – Sommer und Winter. Geprägt ist das Klima subtropisch. Das heißt das ganze Jahr ist es heiß und wenig bewölkt und sehr sonnig. Vor allem im Sommer kann es in den engen Straßenschluchten von Dubai recht heiß werden. Temperaturen von über 45 °C sind die Regel und nicht gerade selten. Und auch im Winter scheint hier im Schnitt 9 Stunden lang die Sonne am Tag.

Foto: bluestblue  / pixelio.de
Foto: bluestblue / pixelio.de

Mehr lesen

Erlebe Dubai

In den letzten Jahren werden Dubai Ferien immer beliebter. Grund dafür ist: Das Emirat gilt als sehr sicher und in der Stadt selbst gibt es sehr viel zu entdecken. Eine ganze Reihe von Attraktionen befinden sich gleich in der Innenstadt, in der Nähe der Hotels, die sich auch recht zentral befinden. Einige Hotels sind auch am Strand. Doch die Urlauber, die nach Dubai kommen, wollen natürlich mehr erleben, als nur Strand und Meer, Baden und Schwimmen, was hier das ganze Jahr möglich ist. Die großen Shopping Malls locken sehr viele Touristen und Einheimische an. Dabei muss man sagen: Die Einheimischen in Dubai haben keine Bedenken was den Kontakt mit den Touristen angeht. Das ist schon bemerkenswert in einer Zeit, in der man vermehrt darauf achtet, welcher Religion jemand angehört. Doch Offenheit gehört zur Mentalität der Emiratis in Dubai dazu.

Foto: Jürgen Mala  / pixelio.de
Foto: Jürgen Mala / pixelio.de

Mehr lesen

Dubai kennenlernen

Dubai Ferien werden in der Regel meist nur am Strand verbracht. Nur die Touristen, die eine Ferienwohnung gemietet haben, gehen auch hin und wieder mal in die Souks und in die belebten Einkaufsstraßen und Malls der Stadt. Dabei sollte man das bunte Treiben und den doch sehr stark verbreiteten westlichen Flair in Dubai durchaus einmal erlebt haben, auch wenn nur für einen Tag. Zu den Sehenswürdigkeiten in Dubai zählen natürlich die vielen hohen Wolkenkratzer, die die Skyline der Stadt bestimmen. Erreichen kann man diese recht gut. Taxistände gibt es an jeder Ecke und man muss auch nicht lange warten. Denn es gibt nicht nur vereinzelte Taxis, die dort warten, sondern ganze Schlangen. Und auch eine Fahrt mit dem Skytrain, der Metro von Dubai, die aber meist nur oberirdisch fährt (nur 12 km der Strecke liegen unterirdisch), sollte man sich nicht entgehen lassen.

Foto: M. Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: M. Hermsdorf / pixelio.de

Mehr lesen