Auto mieten auf Mauritius

Als wir auf Mauritius angekommen sind, holten wir gleich unseren Mietwagen beim Flughafen ab. Das war eine wirklich gute Idee, denn so mussten wir uns kein Taxi holen, das uns zum Hotel bringen würde. Ein Auto mieten ist auf Mauritius nicht sonderlich teuer und so hielten wir es für eine wirklich gute Idee. Unabhängigkeit war uns immer wichtig und mit einem Auto waren wir weder auf Taxi noch Bus angewiesen und konnten einfach kommen und gehen, wann wir wollten. Ich hasse es auch regelrecht, auf den Bus zu warten, weil Busse meist nie pünktlich sind. Im Urlaub wollte ich mir diese kleinen Aufreger nicht geben und so war ein gemietetes Auto eine wirklich gute Idee. Recht schnell fanden wir den Schalter, an dem wir alles ausfüllen mussten, bekamen den Autoschlüssel in die Hand und konnten losgehen. Wir suchten das Auto auf dem Parkplatz, sahen, dass es recht neu ist und waren sehr glücklich darüber. Eine Klimaanlage hatte es auch und so freuten wir uns ein bisschen über das Auto. Nun kam aber der schwierige Teil, denn wir mussten ohne Navi unser Ressort finden. Unser Handy hatte irgendwie keinen Empfang und im Auto war kein Navi eingebaut.

summer-829758_640

Foto: Ymon / pixabay

Ein wenig aufgeschmissen, fuhren wir durch die Gegend und sahen viele interessante Dinge, die wir uns später einmal genauer ansehen wollten. Irgendwann kamen wir dann auf eine abgelegene Straße und dort stand dann auch endlich unser Ressort angeschrieben. Wir hoppelten über eine Waldstraße und tatsächlich, hinter der nächsten Biegung sahen wir die Bungalows und einer davon würde uns gehören.