Dubai kennenlernen

Dubai Ferien werden in der Regel meist nur am Strand verbracht. Nur die Touristen, die eine Ferienwohnung gemietet haben, gehen auch hin und wieder mal in die Souks und in die belebten Einkaufsstraßen und Malls der Stadt. Dabei sollte man das bunte Treiben und den doch sehr stark verbreiteten westlichen Flair in Dubai durchaus einmal erlebt haben, auch wenn nur für einen Tag. Zu den Sehenswürdigkeiten in Dubai zählen natürlich die vielen hohen Wolkenkratzer, die die Skyline der Stadt bestimmen. Erreichen kann man diese recht gut. Taxistände gibt es an jeder Ecke und man muss auch nicht lange warten. Denn es gibt nicht nur vereinzelte Taxis, die dort warten, sondern ganze Schlangen. Und auch eine Fahrt mit dem Skytrain, der Metro von Dubai, die aber meist nur oberirdisch fährt (nur 12 km der Strecke liegen unterirdisch), sollte man sich nicht entgehen lassen.

Foto: M. Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: M. Hermsdorf / pixelio.de


Attraktionen in der Mall

Mit dem Taxi erreicht man zum Beispiel auch das Dubai Aquarium, das sich in der großen Dubai Mall befindet. Dieses kann man sich kostenlos anschauen. Allerdings muss man für den Unterwasserzoo Eintritt bezahlen. Das Dubai Aquarium beherbergt rund 33.000 Fische, darunter ca. 400 Haie. Es ist am besten, wenn man den Besuch mit einer Shoppingtour durch die Dubai Mall verbindet. Überhaupt ist das Taxi sehr praktisch, wenn man auf Shoppingtour geht. Es geht natürlich auch, dass man sich eine Limousine bucht. Dann können die Einkäufe in dieser verbleiben, wenn man zur nächsten Shoppingmöglichkeit fährt. Dubai hat sowohl große Malls, wie auch Souks, ebenso wie kleinere Läden.

Von Stadtrundgang wird abgeraten

Teuer ist das Mieten einer Limousine nicht und auch die Taxifahrten sind erschwinglich. Grund dafür ist, dass die Benzinpreise in Dubai – weil man hier praktisch an der Quelle sitzt – sehr günstig sind. Die meisten Emiratis nutzen das Taxi. Denn die Metro, der Skytrain, ist ihnen noch immer ein bisschen fremd. Außerdem fährt dieser eben nur die festen Stationen an. Grundsätzlich ist Touristen abzuraten, dass sie zu Fuß einen Stadtrundgang unternehmen. Zum einen ist das Verirren ohne Stadtplan schon vorprogrammiert und auf der anderen Seite entsteht sicherlich großer Stress durch den vielen Verkehr.