Ein Tag am Strand auf den Seychellen

Der Seychellen Urlaub mit meiner Freundin war in vollem Gange. Wir waren nun schon in der Stadt Victoria und auch auf Praslin gewesen, um uns die Gegenden anzuschauen, von denen so viele Leute sprechen. Nun war es an der Zeit, einmal einen Strand- Tag einzulegen, an dem wir nur entspannen würden. Allerdings wollten wir uns nicht nur an den Strand legen, sondern am Strand vorbeifahren und uns ein schönes Plätzchen aussuchen. Dafür haben wir uns die Sans Souci Road ausgesucht, die von Victoria an die Westküste von Mahé führt. Wir hatten uns sowieso ein Auto am zweiten Tag gemietet, damit wir Ausflüge machen konnten und so war es für uns kein Problem. Ein Navi war in das Auto eingebaut und so sind wir von Victoria aus die Küste entlang gefahren. Die Strecke ist wirklich spektakulär. Ich habe noch nie so eine schöne Aussicht gehabt und zwischendrin haben wir immer mal wieder angehalten, um Fotos zu machen und den Ausblick zu genießen. Wie ganz nebenbei kommt man hier nämlich an Sehenswürdigkeiten vorbei und an denen haben wir natürlich immer mal wieder angehalten.

seychelles-57515_640

Foto: werner22brigitte / pixabay

Menschen sieht man unterwegs auch viele, sodass man einen Eindruck vom Leben der Inselbewohner bekommen kann. Mir hat unser kleiner Roadtrip auf den Seychellen sehr gefallen. An einem Strand unterwegs haben wir dann angehalten, um dort ein wenig zu Verweilen. Wir haben uns schon gewundert, dass niemand im Wasser ist, aber dann fanden wir ein Schild, auf dem stand, dass die Strömung unter Wasser nicht zum Schwimmen geeignet ist. Es wurden wohl immer mal ein paar Leute auf das offene Meer herausgetragen. Schwimmen wollten wir sowieso nicht und so haben wir uns ein schattiges Plätzchen unter einer Palme gesucht und unsere Decke dort ausgebreitet. Wir wollten es uns einfach ein paar Stunden gemütlich machen und das haben wir auch geschafft. Weit und breit war niemand zu sehen und so konnten wir ein paar ungestörte Stunden verbringen. Meine Freundin hatte ihr Buch fast durchgelesen und meinte dann, sie wollte nochmal weiterfahren, um an einem anderen Strand schwimmen zu gehen. Den fanden wir dann auch in nicht weiter Entfernung. Hier war es voller, aber nicht weniger schön.