Fahranfänger – Teilkasko oder Vollkasko?

Die Frage vieler Fahranfänger, die sich nun zum ersten Mal in ihrem Leben mit dem Thema Autoversicherung auseinandersetzen müssen, ist  natürlich, ob sie denn lieber eine Voll- oder aber besser eine Teilkaskoversicherung wählen sollen. Fakt hierbei ist, dass man dies ganz sicher nicht pauschal so einfach sagen kann, denn natürlich kommt es immer auch auf die Umstände an. Was für ein Auto wählt der Fahranfänger? Handelt es sich dabei um einen günstigen oder eher um einen teuren Wagen? Beabsichtigt er, diesen Wagen längere Zeit zu behalten oder möchte er vielleicht doch lieber bald ein neues Auto? Was soll die Versicherung genau abdecken?

 

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de

Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

 

Als Fahranfänger profitieren

Auch Fahranfänger können schon ein günstiges Versicherungsangebot nutzen. Es gibt hierzu viele Tipps, aber die Frage, ob sich denn die Voll- oder doch die Teilkaskoversicherung mehr lohnt, will auch erst einmal beantwortet sein. Hierzu muss gesagt werden, dass die Teilkaskoversicherung im Normalfall eigentlich schon die meisten Risiken abdeckt, gegen die sich Fahranfänger schützen möchten. Allerdings ist es aber so, dass die Vollkaskoversicherung auch Schäden am eigenen Fahrzeug bezahlt, die beispielsweise durch einen selbstverschuldeten Unfall verursacht wurden. Dies könnte für einen Fahranfänger, der vielleicht auf der Strasse noch recht unsicher ist, schneller als erhofft nützlich werden. Insbesondere gilt dies natürlich dann, wenn das gefahrene Fahrzeug einen hohen Wert hat. Bei der Finanzierung eines Neuwagens sollte grundsätzlich die Vollkaskoversicherung gewählt werden.

Wichtige Tipps für mehr gespartes Geld

Fahranfänger wissen, dass es für sie nicht so einfach ist, eine günstige Autoversicherung abzuschliessen. Besonders dann, wenn sie sich für die teurere Vollkaskoversicherung entscheiden, sollten sie darauf achten, einige Tipps zu beherzigen. Es lohnt sich beispielsweise, wenn der Wagen als Zweitwagen auf ein Elternteil des Fahranfängers läuft. Allerdings ist es auch schon sinnvoll, sich einfach bei der Versicherung absichern zu lassen, bei der bereits die Eltern ihr Auto versichern lassen. Auf diese Weise können Fahranfänger schnell von einem weitaus günstigeren Angebot profitieren, als sie es andernfalls bekommen hätten. Diese beiden Tipps sollten also berücksichtigt werden, wenn dies möglich erscheint. Schliesslich kann eine Autoversicherung für Fahranfänger schnell in astronomische Höhen schiessen, wenn hier nicht ein bisschen dagegen angesteuert wird.