Ferienlager an der Ostsee verbringen

Häufig wünschen es sich die Kinder, mit ihren Freunden gemeinsam in die Ferien zu fahren. Nun ist es ja bekanntlich allerdings so, dass die Eltern – insbesondere in den großen Sommerferien – in aller Regel nicht so viel Urlaub nehmen können, wie sie dies ursprünglich gern tun würden. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Eltern dazu, es ihrem Kind möglich zu machen, mit den eigenen Freunden in ein Ferienlager zu fahren. Aber auch, wenn das eigene Kinder alleine in ein Ferienlager reißt, bieten sich hier hervorragende Möglichkeiten, neue Freunde kennenzulernen und mit diesen eine schöne Zeit im Ferienlager zu verbringen. Häufig sind so schon lang anhaltende Freundschaften entstanden, die weit über die Landesgrenze der Schweiz hinausgehen.

Foto: juli.gänseblümchen  / pixelio.de
Foto: juli.gänseblümchen / pixelio.de


Ferienlager am Meer – ein tolles Erlebnis

Besonders beliebt sind bei Kindern häufig Ferienlager am Meer, beispielsweise an der Ostsee. Hier hat man die Möglichkeiten, in Orten wie Timmendorfer Strand oder Scharbeutz tagsüber mit dem Ferienlager gemeinsam einen Strandtag zu machen, und hat gleichzeitig abends ausreichend Platz in den Unterkünften, um hier die Teilnehmer vom Ferienlager mit noch weiterem Rahmenprogramm zu unterhalten. Beispielsweise zu nennen wäre hier eine Nachtwanderung, eine Schnitzeljagd oder eine Mini-Disco. Bei der Auswahl des Ortes für ein Ferienlager achten die Veranstalter meistens auch darauf, dass der Ort des Ferienlagers günstig gelegen ist, um beispielsweise mit dem Zug auch aus weiterer Entfernung anzureisen. Wurde ein entsprechende Anbieter für ein Ferienlager ins Auge gefasst, so empfiehlt es sich, vor einer Buchung nach entsprechenden Erfahrungsberichten anderer Teilnehmer vom Ferienlager zu suchen. Fallen diese positiv aus, so dürfte einer tollen Zeit nichts mehr im Wege stehen!