Flitterwochen in Rumänien verbringen?

Vielleicht hat man noch nie an Rumänien gedacht, wenn man nach einem Hochzeitsreiseziel gesucht hat. Aber dieses Land hat seinen Gästen sehr viel zu bieten, egal ob man Badeferien bevorzugt oder vielleicht seine Flitterwochen in den Bergen verbringen möchte. Da Rumänien an dem Schwarzen Meer liegt, findet man einige schöne und exklusive Hotelanlagen. Aber interessant ist, dass man in diesem Land noch unberührte Natur finden und geniessen kann. Das Donautal ist die Heimat einiger vom Aussterben bedrohter Tier- und Vogelarten, wie zum Beispiel dem Krauskopfpelikan und dem Zwergkomoran. Diese und viele andere Tiere kann man praktisch in freier Wildbahn beobachten. Dichte Wälder gehören auch zu dem Landschaftsbild Rumäniens und man kann nach Herzenslust wandern.

 

Foto: Thomas Klauer  / pixelio.de

Foto: Thomas Klauer / pixelio.de

 

Abwechslungsreiches Rumänien

Moderne Städte und wechselnde Landschaften gehören zum Ambiente in Rumänien. Auch trifft oft die Moderne noch auf alte Traditionen. Eine besondere Empfehlung ist es, die kleinen Bergdörfchen in den Kaperten zu besuchen. Man denkt vielleicht, dass die altmodische Lebensweise speziell für den Touristen vorgespielt wird, aber hier leben die Menschen tatsächlich noch nach alten Traditionen und leben hier so, wie vor ein paar hundert Jahren. Das Leben ist noch im Einklang mit der Natur und man kann sich wirklich einmal erholen und die Ruhe geniessen. Eine Sehenswürdigkeit ist aber auch die Tropfsteinhöhle der Apuseni Berge. Für jeden Geschmack hat Rumänien etwas zu bieten, egal ob man gerne shoppen, feiern, Zeit am Strand oder in der Natur verbringen möchte. Langeweile kommt auf jeden Fall nicht auf und die Flitterwochen in diesem Land werden ganz bestimmt ein unvergessliches Erlebnis.