Informationen über Bali

Zusammen mit meinen Freund wollte ich Ferien in Bali machen. Bali war schon lange ein Traumziel von mir und als ich meinem Freund die Reise vorgeschlagen habe, war er total begeistert. Bis wir dann tatsächlich einen günstigen Flug und ein gutes Hotel gefunden haben, ist einige Zeit vergangen, aber ein halbes Jahr später ging es dann endlich für uns los. Der Flug dauerte ein wenig, aber da ich geschlafen habe, war es ok und die Zeit ging schneller herum, als ich dachte. Auf Bali fuhren wir dann mit einem Taxi zum Hotel und der Weg dorthin war schon recht eindrucksvoll. Bali ist wirklich traumhaft schön und ich wäre nirgends lieber im Urlaub gewesen. Bali gehört zu Indonesien und liegt im Indischen Ozean. Hier kann man wunderbar tauchen und schwimmen gehen, denn das Wasser ist schön warm und unter Wasser kann man sehr weit schauen, weil das Wasser sehr klar ist. In Bali hat man eigentlich immer gutes Wetter und so braucht man sich eigentlich keine Gedanken machen, wann man fährt.

bali-301461_640

Foto: keulefm / pixabay

Das Wetter spielt wirklich immer mit und selbst, wenn es einmal kurz regnet, ist es nach ca. 10 Minuten wieder schön warm. Die Hauptstadt von Bali ist Denpasar und dort sind wir auch untergekommen. Die Stadt hat wirklich viel zu bieten. Jeden Tag kann man neue Dinge entdecken und Sehenswürdigkeiten anschauen und aus diesem Grund haben wir sie uns auch ausgesucht. Auf Bali hat man immer etwas zu sehen, auch wenn man sich nur gemütlich in ein Café setzt und die Menschen auf der Straße beobachtet. Knapp 5 Millionen Einwohner hat Bali mittlerweile und so kann man wunderbar Schulkinder beobachten, die nach der Schule nach Hause gehen oder Einheimische bei der Arbeit beobachten. Das ist zum Teil sehr interessant, da sie eine ganz andere Arbeitsweise haben als die, die man sonst so von uns zu Hause kennt. In Bali kann man aber auch viele Ausflüge machen. Die Insel ist 95 km mal 145 km groß und so gibt es genug Fläche, die entdeckt werden möchte. Zu der Provinz Bali gehören noch ein paar kleinere Inseln, zu denen man ebenfalls Ausflüge machen kann.