Infos über die Insel Frégate auf den Seychellen

Auf Frégate gibt es nur ein einziges Hotel, das ein Privathotel ist und damit sehr kostspielig. Die Einnahmen gehen auch komplett an die Familien, die auf Frégate und so haben sie sich hier schon etwas Besonderes aufgebaut. Das Hotel auf Frégate gilt als das feinste und teuerste auf den gesamten Seychellen und es sieht wirklich gut aus. 1998 hat es eröffnet und gehört einem deutschen Industriellen – genau wie die gesamte Insel. Er legt hohen Wert auf Exklusivität, kümmert sich aber auch um die Natur auf Frégate. So hat er den letzten Bestand der Seychellenschamadrossel aufgepäppelt, damit sie nicht vollkommen von der Erde verschwinden. Generell kann man hier auf der Insel viele Vögel beobachten, denn sie kommen gern auf die Granitinsel. Der Name Frégate kommt übrigens von den Bindenfregattvögeln, die eine Flügelspannweite von bis zu 2 Metern erreichen und oft auf Frégate gesehen werden. Schön, dass hier Naturschutz und Luxus so nah beieinander liegen. Die Insel ist generell sehr sauber, was schön anzusehen ist.

sea-turtle-730638_640

Foto: lilbonsaii / pixabay

Touristische Sehenswürdigkeiten gibt es, außer der schönen Natur mit ihren schönen Stränden, nicht. Im Inneren der Insel gibt es eine riesengroße Pflanzenwelt und viele, viele Vögel, die man beobachten kann. Aus diesem Grund ist Frégate auch das Ziel vieler Ornithologen geworden, die aus aller Welt anreisen. Auf Frégate gibt es viele Spazier- und Wanderwege, die sich wirklich sehen lassen können. Besonders schön ist der Weg zum Mont Signale. Das ist der höchste Punkt der Insel, von dem aus man eine grandiose Aussicht über die gesamte Insel hat.