Kroatien – das ganze Jahr zu erleben

Kroatien gilt als Ganzjahresreiseziel. Dies hat den Grund, weil hier an der Adria die idealen Witterungsbedingungen herrschen und es eigentlich nie richtig kalt wird. Selbst in den eigentlichen Wintermonaten von November bis März herrschen hier immer noch um die 20 °C. Spazierengehen am Strand und Fahrrad fahren und wandern ist kein Problem. Viele Urlauber aus Mitteleuropa überlegen daher, ob sie nicht auch mal ober Neujahr oder Osten nach Kroatien fahren. In den Sommermonaten Juni bis September ist nämlich nicht nur Hochsaison. Dann herrschen in Kroatien auch die höchsten Temperaturen. Über 30 °C wird es vielerorts und das ist schon recht viel für ein südeuropäisches Land. Die geringe Luftfeuchtigkeit macht es aber sehr angenehm am Strand zu liegen oder anderen Aktivitäten nachzugehen.

Foto: günther gumhold  / pixelio.de
Foto: günther gumhold / pixelio.de


Goldener Herbst

Anders sieht es bei Reisen nach Asien aus. Dort herrscht eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Und das kann sehr unangenehm werden. Kroatien verspricht stattdessen auch einen Goldenen Herbst mit ebenfalls hohen Temperaturen. Diese liegen ebenfalls noch um die 30 °C. Erst Ende September wird es mit 25 °C wieder etwas kühler. Und dann beginnt der Reigen von vorne. Der Klimawandel hat sich in Kroatien noch nicht so stark bemerkbar gemacht. Aus diesem Grund sind die Zeiten, in denen die höchsten Temperaturen herrschen doch recht stark eingegrenzt. Allerdings ist es auch so, dass wegen der hohen Temperaturen im Hochsommer viele doch überlegen doch erst in den Herbstferien zu fahren. Und dies sorgt auch dafür, dass die meisten Hotels in Kroatien das ganze Jahr geöffnet haben.