Küsten von Madeira

Ich wollte gerne einmal auf Madeira Urlaub machen, also fragte ich meinen Freund, ob er mich begleiten will. Natürlich wollte er und so schauten wir uns nach Angeboten auf Madeira um. Erst später merkten wir, dass es viele Angebote zu Wanderferien Madeira gab und kurzerhand buchten wir solch ein Angebot. Ich finde es faszinierend, in fremde Welten einzutauchen und so erwartete ich von einem Wanderausflug auf Madeira, das mich die Insel verzaubern würde. So viel sei schon gesagt: Sie hat es geschafft. Von der ersten bis zur letzten Sekunde auf der Insel habe ich meine Zeit dort genossen. Bei der Wandergruppe konnte man jeden Tag Ausflüge mitmachen, aber oftmals haben wir auch etwas für uns unternommen. An den Tagen, an denen wir aber an der Küste entlang wandern wollten, waren wir bei der Wandergruppe dabei. dafür wanderten wir von Funchal aus an der Küste entlang und nicht weit weg vom Ort wird die Küste einfach sagenhaft schön. Im Inneren der Insel und an der Küste gibt es hübsche Landschaften, die man sich anschauen sollte.

madeira-1250495_640

Foto: Bischoff49 / pixabay

Selten, dass auf solch einem kleinen Gebiet, so viel zu sehen ist. Abwechslungsreich ist gar kein Ausdruck dafür. Die Klippen sind geprägt durch ihren vulkanischen Ursprung und so fallen sie teilweise einfach steil ab. Darüber sind blauer Himmel und das türkise Meer zu sehen, das manchmal stürmisch, manchmal aber auch ganz ruhig ist. Im Hintergrund zeigen sich die grünen Berge riesengroß und zu sehen gibt es beim Wandern die wunderbare Pflanzenwelt von Madeira. Die Insel ist ziemlich vielschichtig und so kann man immer wieder etwas Neues entdecken. Berühmt ist Madeira für seine Steilküste. Hier herrscht immer ein kleines Lüftchen, aber dennoch ist es geschützt. Die wilde Nordküste ist ein absolutes Spektakel. Hier peitscht die atlantische Gischt, umspült die Klippen und Buchten und Höhlen und zeigt sich in wunderbaren Farben von Blau über grün bis hin zu weiß. Die Ausblicke hier sind einfach fantastisch und wer viel von Madeira sehen will, sollte sich möglichst zu Fuß in den entlegensten Gegenden bewegen. Hier sind wenig Touristen und man hat die Augenblicke noch für sich alleine. Es war einfach fabelhaft auf Madeira wandern zu gehen.