Mit dem Motorrad unterwegs auf Teneriffa

Wer gerne Motorrad fährt, der weiß, dass es natürlich am schönsten ist, wenn man dort fährt, wo man sich nicht so gut auskennt. Denn es ist schon ein Erlebnis für sich um die Kurve zu fahren und nicht zu wissen, was dahinter ist. Eine gute Motorrad Versicherung sollte jedoch abgeschlossen worden sein. Gerade im Ausland spielt dies eine große Rolle. Auch wenn man sich dazu entschließt auf den Kanaren mit dem Motorrad unterwegs zu sein. Das ist durchaus möglich, denn man kann sich dort ohne Probleme mit einem Motorrad fahren kann – auch ohne internationalen Führerschein. Denn die Kanaren zählen zu Europa und damit ist es für Europäer einfach sich hier frei zu bewegen. Eine besonders schöne Insel der Kanaren und ein lohnenswertes Ziel für Motorradreisen ist Teneriffa.

Foto: Michael Lorenzet  / pixelio.de
Foto: Michael Lorenzet / pixelio.de


Besonderheiten der Insel

Die Insel Teneriffa besitzt einige Besonderheiten, was das Fahren mit dem Motorrad hier besonders attraktiv macht. Hierzu gehört, dass die Höhenmeter von 0 bis auf über 2000 Meter ansteigen und die Straßen durch verschiedene Vegetationszonen führen. Ausgehend von den in der Sonne glitzernden Straßen direkt am Meer geht es hinauf über fruchtbare Hänge und bewaldete Bergflanken bis zu Straßen, die in hochgebirgige Vulkanregionen führen. Dieses faszinierende Phänomen gibt es nur auf Teneriffa. Die Insel erstreckt sich dabei über eine Länge von 80 km und einer Breite von bis zu 50 km. Mit dem Motorrad kann man von Ost nach West, von Süd nach Nord fahren. Die Straßen auf der Insel sind recht gut ausgebaut. Viele Touristen nutzen die Möglichkeit für Ausflüge – einmal wenigstens einen Tag weg vom Strand.

Mit dem Motorrad in die Stadt

Die zahlreichen Städte auf der Insel können mit dem Motorrad natürlich auch erreicht werden. Die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife bildet im Nordosten mit den Gemeinden La Laguna, Tegueste und El Rosario den größten Ballungsraum. Und auch die kulturhistorisch bedeutenden Städte können mit dem Motorrad als Transportmittel erreicht werden. Diese befinden sich allerdings im Norden und Nordosten, dort wo die Spanier direkt nach der Eroberung der einst von Guanchen besiedelten Insel Ende des 15. Jahrhunderts die bekannten spanischen Siedlungen gründeten.