Online Werbung auf Nachrichtenportalen

Wenn es um Online Werbung geht, dann gehen die Meinungen der Nutzer oftmals auseinander. Denn viele Unternehmen, die mittels dieser Werbemittel versuchen möchten ihre Produkte bekannt zu machen, sind etwas skeptisch. Grund dafür ist, dass die Konzepte für die Werbung im Internet häufig nicht gleichgut für das eine oder andere Produkte funktionieren. Dies hat dann die Folge, dass die Wirkung durchaus verpuffen kann bei einem Produkt, während sie bei einem anderen die volle Wirkung zeigt. Durch diesen Umstand sind die meisten Unternehmen schon recht genervt und misstrauen sogar der Werbung via Internet. Denn wenn die Werbung verpufft, dann verlieren sie auch das in die Werbung investierte Geld.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Nicht immer groß denken

Dabei ist es eine Frage der Dosierung der Werbung, die online gestellt wird. Denn nicht immer erzielt man in großen Portalen auch die entsprechende Werbung. Wer einen Banner auf einem Nachrichtenportal platziert, der wird feststellen, dass die Werbung längst nicht so viel Wirkung zeigen wird, also User bringt, wie wenn es sich um ein kleineres Portal handeln würde. Ein Grund der gegen die Schaltung einer Anzeige oder das Einblenden von einem Banner auf einem richtig großen Nachrichtenportal spricht, wäre zum Beispiel das Mindestbudget, das dafür zum Einsatz gebracht werden muss. Denn auch dies schmälert wiederum den Effekt bzw. Gewinn, der mit dem Banner etc. erzielt werden kann. Für Bannerwerbung verlangen große Nachrichtenportale nämlich schon mal mehrere tausend Euro.

Eine Kategorie kleiner geht auch

Wer ein Produkt auf den Markt bringen möchte, das er vor allem regional verkauft, der sollte darauf achten, dass er mit seiner Werbung regional gesehen nicht die falsche Richtung erwischt. Setzt er Anzeige, News oder Banner auf einer Webseite von einem überregionalen Anbieter, besteht die Gefahr, dass die Werbung zwar gesehen und geklickt wird, aber dennoch ihre Wirkung verfehlt, weil es eben die falsche Region ist, in der geworben wird. Gelesen wird es zwar auch zwar meist von denen, die angesprochen werden sollen, doch nicht in der Anzahl, als wenn das Nachrichtenportal nur News aus der Region bringen würde. Beratung ist hier alles und ein bisschen den Überblick behalten, wer eigentlich angesprochen werden soll mit der Werbung. Dann klappt es auch!