Pontresina – ein Eldorado der Wanderer, Skifahrer, Snowboarder und Kletterer

Im 12. Jahrhundert wurde der Ort Pontresina erstmals urkundlich erwähnt. Doch die Besiedlung der Region begann wohl schon früher. Das war ungewöhnlich zu dieser Zeit, denn im Engadin wird es im Winter recht ungemütlich, wenn man keine modernen Einrichtungen wie Heizung, ein Auto oder elektrischen Strom hat. Doch die Menschen im Engadin waren schon immer gewohnt mit harten Lebensbedingungen umzugehen. Und noch bis vor 200 Jahren konnten es sich die Einwohner des Engadin wohl kaum vorstellen Teil einer großen und beliebten Urlaubs-Destination zu sein. Man lebte damals nämlich ausschließlich von der Viehzucht und dem Ackerbau. Die ersten Hotels in Pontresina entstanden aus diesem Grund erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die erste Sommergäste empfing der Ort nämlich erst – oder schon, wie auch immer man das nun auslegen will – im Jahr 1850.

Foto: Paul-Georg Meister  / pixelio.de
Foto: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Mehr lesen