Tipps zur Autoversicherung

Wer sich ein wenig mehr über Autoversicherung informiert, wird feststellen, dass man eine Haftpflichtversicherung haben muss, wenn hier im Land ein Auto fahren möchte. Auch andere Fahrzeuge mit Motor müssen mit einer Haftpflichtversicherung versichert sein. Es gibt auch noch andere Versicherungstypen, die man für die Autoversicherung abschliessen kann, aber diese sind auf freiwilliger Basis. Für welche Versicherung man sich am Ende entscheidet, hängt einfach nur von den eigenen Bedürfnissen ab. Jemand mit einem neuen Fahrzeug oder einem teurem Auto, wird sich wahrscheinlich eher für die Kaskoversicherung entscheiden. Der Vorteil der Kaskoversicherung liegt an dem, was die Kaskoversicherung wirklich im Schadensfall bezahlt. Egal welcher Schaden an dem Fahrzeug entsteht durch Unfall, Feuer, Explosion, oder Unwetter – die Kaskoversicherung kommt dafür auf.

 

Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

Foto: Thommy Weiss / pixelio.de

 

Die Versicherungs-Police

Versicherungen fragen in der Regel nach einem sogenannten Eigenanteil. Dieser wird bei einem Unfall von der Summe, die die Versicherung, bezahlt, abgezogen. Wieviel hoch der Eigenanteil ist, ist individuell bestimmt und wird durch bestimmte Fakten berechnet, wie zum Beispiel das Alter des Fahrers. Diesen Betrag kann man in der Versicherungs-Police finden. Hier findet man natürlich auch Deckungssummen und Obergrenzen für bestimmte Leistungen der Versicherung, wie zum Beispiel einen Abschleppwagen bei einer Panne. Ein weiterer Punkt der Autoversicherung ist die Leistung bei einer Auslandsreise. So manche Kaskoversicherung kommt auch bei einer Panne oder einem Unfall im Ausland auf. Allerdings ist dies nicht immer der Fall und bevor man die Reise macht, sollte man dies mit der Versicherung klären. Hat man diesen Versicherungsschutz im Ausland nicht, lohnt es sich vielleicht über eine zusätzliche Police für die Auslandsreise nachzudenken.