Unterwegs in Porto Cervo

Nachdem mein Mann und ich auf dem Leuchtturm in Porto Cervo gestiegen sind, um uns erst einmal einen Überblick über die Stadt und den Hafen zu machen, sind wir noch durch den Ort geschlendert und wieder fällt mir kein anderes Wort als idyllisch ein, um den Ort zu beschreiben. Der Baustil verbindet die alte sardische Tradition mit modernen Elementen und so ist hier ein Kulturen- Mix entstanden, der schöner nicht sein könnte. Es gibt eine ganze Reihe von 4- und 5- Sterne Hotels und dazwischen immer wieder alte Gebäude, die sich wirklich sehen lassen können. Porto Cervo hat sich zum beliebten Urlaubsziel des internationalen Jetsets entwickelt und in den 60iger Jahren wurde viel für exklusive Feriengäste gebaut. Das sieht man auch, denn hier gibt es viele, teure Restaurants und auch teure Boutiquen. Mir hat es besonders direkt am Hafen gefallen, weil man so schön weit auf das Meer blicken und Schiffe beobachten konnte. Nach unserem Rundgang durch die Gegend sind wir in einem kleinen Café eingekehrt, um Kaffee zu trinken und Kuchen zu essen und zum Nachtisch gab es dann noch ein richtig großes Eis.

pool-238012_640

Foto: 123097 / pixabay

Mir hat der Tag wirklich gefallen. Schön und interessant waren auch die Segel- und Yachtclubs und so konnte man immer wieder eine Yachten vorbeifahren sehen. Wir wollten auf jeden Fall auch den Abend hier verbringen und sind noch ein wenig auf der Piazzetta entlanggelaufen. Ringsherum stehen viele schöne Gebäude und so konnte man sich gar nicht satt sehen. Abends sind wir dann noch in eines der Restaurants eingekehrt, um gut zu Abend zu essen.