Urlaub auf Zypern

Die Menschen auf Zypern führen ein recht einfaches Leben. Darüber sollte man sich im Klaren sein, wenn man aufs Land reist. Doch gerade am Grenzzaun wird erwartet, dass sich die Touristen sehr zurückhaltend verhalten. Der britische Stützpunkt dient als Puffer zwischen den Menschen im Süden der Insel und denen im Norden. Es ist ein sehr großer Gegensatz, der hier aufeinander trifft. Denn im Norden leben die Türken, die das Land auch nach internationaler Rechtsauffassung bis heute widerrechtlich besetzen. Bis auf die Türkei hat kein Land der Welt Nord-Zypern offiziell anerkannt – auch nicht die EU, nicht die USA, nicht Russland und nicht die NATO. Es herrscht eine sehr angespannte Stimmung. Daher sollte man als Tourist keinen auf Zypern darauf ansprechen. In Süd-Zypern selbst leben Menschen, die ihre Wurzeln in Griechenland haben, aber auch Armenier und Anhänger der Anglikanischen Kirche sowie Moslems leben hier.

Foto: strowa  / pixelio.de
Foto: strowa / pixelio.de


Land und Kultur

Die Kultur der Menschen auf Zypern ist daher schon etwas Besonderes und schon recht Eigenwillig. Es gibt eine Reihe von Touristen, die sich für diese Kultur im Speziellen interessieren und auch darauf bauen, dass sich die Menschen auf Zypern ein bisschen öffnen. Und oftmals wird den Touristen dieser Wunsch erfüllt. Vor allem bei Fahrten ins Hinterland kommt man mit der Herzlichkeit der Einheimischen auf Zypern sehr gut in Kontakt. Überhaupt gibt es auf Zypern sehr viel zu sehen und zu erleben. Außer am Strand kann man seinen Urlaub auch damit verbringen, dass man die trockenen und heißen Sommer nutzt, um im Gebirge zu wandern oder Rad zu fahren.