Zielgruppe für Werbung finden

Wer viel Zeit in eine gute Geschäftsidee gesteckt hat, der möchte natürlich auch irgendwann die Lorbeeren ernten und dafür sorgen, dass sein Produkt sich gut verkauft. Geboten wird von den Unternehmen in der Regel gute Qualität und ein umfassender und guter Service. Unternehmen, die hoch motiviert sind, dass sie ihre Produkte verkaufen, wissen dabei genau wer ihre Kunden sind. Einige Unternehmen tun sich allerdings bei der Definition der Zielgruppen ein bisschen schwer. Dies wirkt sich dann auch auf die Auswahl der Mittel aus, mit denen geworben wird. Viele Unternehmen werben aber mit guter PR und bekommen trotzdem keine Reaktion. Grund dafür ist dann wieder, dass die Zielgruppe einfach falsch definiert wurde.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de


Definition der Zielgruppe

Die richtige Zielgruppe finden ist allerdings nicht schwer bei den meisten Produkten. Unternehmen, die Spielzeug herstellen, bewerben natürlich nicht Senioren oder Jugendliche, die längst aus dem Alter draußen sind, dass sie dieses Spielzeug nutzen können. Wenn das Spielzeug ein Geschenk werden soll, dann finden auch diese Verbraucher das Produkt! Die Werbung sollte vielmehr zielgerichteter auf Familien ausgelegt werden, die kleine Kinder haben. Und hierfür gibt es heute auch im Internet entsprechende Portale. Und auch in Elternzeitschriften oder anderen Medien können diese Produkte sehr gut beworben werden. Gerade bei derartigen Produkten, die nur für eine bestimmte Zielgruppe bestimmt sind, muss allerdings ein sehr guter Marketing-Mix her. An Kommunikationsformen darf es hier auch nicht mangeln. Und die Inhalte müssen natürlich so konzipiert sein, dass sich die jeweiligen Zielgruppen gleich angesprochen fühlen und wissen: Das Produkt ist ideal für mich geeignet.